analogReference()

Beschreibung

Konfiguriert die Referenzspannung, die für analoge Eingabe-Pins genutzt wird (z.B. Der maximal Wert der Eingangsspannung). Dabei sind die folgenden Optionen verfügbar:

Arduino AVR Boards (Uno, Mega, Leonardo, etc.)

  • DEFAULT: Default analoge Einstellung (5 V für 5 V-Arduino; 3,3 V für 3,3 V-Arduinos)
  • INTERNAL: Eingebaute Referenz; Festgelegt auf 1,1 V auf dem ATmega168 oder ATmega328P und 2,56 V auf dem ATmega32U4 und ATmega8 (Nicht verfügbar auf dem Arduino Mega)
  • INTERNAL1V1: Eingebaute Referenz; 1,1 V (Nur Arduino Mega)
  • INTERNAL2V56: Eingebaute Referenz; 2,56 V (Nur Arduino Mega)
  • EXTERNAL: Die Spannung, die auf dem AREF-Pin (nur 0 bis 5 V) angelegt ist, wird als Referenz verwendet.

Arduino SAMD Boards (Zero, etc.)

  • AR_DEFAULT: Default analoge Einstellung von 3,3 V
  • AR_INTERNAL: Eingebaute Referenz von 2,23 V
  • AR_INTERNAL1V0: Eingebaute Referenz von 1,0 V
  • AR_INTERNAL1V65: Eingebaute Referenz von 1,65 V
  • AR_INTERNAL2V23: Eingebaute Referenz von 2,23 V
  • AR_EXTERNAL: Die Spannung, die auf dem AREF-Pin angelegt ist, wird als Referenz verwendet.

Arduino megaAVR Boards (Uno WiFi Rev2)

  • DEFAULT: Eingebaute Referenz von 0,55 V
  • INTERNAL: Eingebaute Referenz von 0,55 V
  • VDD: Vdd des ATmega4809. 5V auf dem Uno WiFi Rev2
  • INTERNAL0V55: Eingebaute Referenz von 0,55 V
  • INTERNAL1V1: Eingebaute Referenz von 1,1 V
  • INTERNAL1V5: Eingebaute Referenz von 1,5 V
  • INTERNAL2V5: Eingebaute Referenz von 2,5 V
  • INTERNAL4V3: Eingebaute Referenz von 4,3 V
  • EXTERNAL: Die Spannung, die auf dem AREF-Pin (nur 0 bis 5 V) angelegt ist, wird als Referenz verwendet.

Arduino SAM Boards (Due)

  • AR_DEFAULT: Default analoge Einstellung von 3,3 V. Dies ist die einzige unterstützte Option für den Due.

Arduino mbed-fähige Boards (Nur Nano 33 BLE): Verfügbar, wenn die Arduino mbed-fähige-Plattform verwendet wird oder, wenn die Arduino nRF528x Boards (Mbed OS)-Plattform (in Version 1.1.6 oder neuer) verwendet wird.

  • AR_VDD: Die Standardreferenz von 3,3 V.
  • AR_INTERNAL: Eingebaute Referenz von 0,6 V
  • AR_INTERNAL1V2: 1.2 V Referenz (interne 0.6 V Referenz mit Faktor 2)
  • AR_INTERNAL2V4: 2.4 V Referenz (interne 0.6 V Referenz mit Faktor 4)

Syntax

analogReference(type)

Parameter

  • type: Welche Art von Einstellung benutzt werden soll (DEFAULT, INTERNAL, INTERNAL1V1, INTERNAL2V56, oder EXTERNAL).

Rückgabewert

Nichts.

※ Anmerkungen und Warnungen:

Wenn die Referenzspannung geändert wird, können die ersten Messwerte von analogRead() fehlerhaft sein.

  • Benutze niemals Spannungen geringer als 0 V oder höher als 5 V für externe Referenzspannungen auf dem AREF-Pin! Wenn du eine externe Referenzspannung auf dem AREF-Pin nutzen willst, musst du zunächst die analoge Referenzspannung auf EXTERNAL setzen, bevor du analogRead() nutzen kannst.
  • Sonst kann es dazu führen, dass auf dem Board ein Kurzschluss entsteht zwischen interner und auf dem AREF-Pin angelegter Spannung. Dies kann eine Beschädigung des Mikrokontrollers oder Boards zur Folge haben.

Alternativ kannst du die externe Referenzspannung auf dem AREF-Pin über einen 5k-Widerstand verbinden. Das hat den Vorteil, dass du zwischen externer und interner Referenzspannung wechseln kannst. Beachte auch, dass sich dadurch die Nutzungsspannung ändert, weil der AREF-Pin einen internen 32K-Widerstand besitzt. Diese 2 Widerstände funktionieren als Spannungsteiler. Wenn also 2,5 V durch den Widerstand fließen, werden auf dem AREF-Pin 2.5 * 32 / (32 + 5) V = ~2.2 V anliegen.

Siehe Auch

Please note: These are affiliate links. If you buy the components through these links, We may get a commission at no extra cost to you. We appreciate it.