loop()

Beschreibung

Nach dem Erstellen einer setup()- Funktion, die die Anfangswerte (Variablen, Pins und Bibliotheken) initialisiert, macht die Funktion loop() genau das, was der Name andeutet. Sie ist eine Endlosschleife, die nach jedem Durchlauf erneut aufgerufen wird. Dadurch kann dein Programm Variablen verändern, Daten lesen oder darauf reagieren. Verwende diese Option, um das Arduino-Board aktiv zu steuern.

Beispielcode

Der Code zeigt ein kleines Beispiel, welches den einen Inputpin festlegt. Bei jedem Durchlauf wird je nach Zustand einen Wert auf den seriellen Ausgang geschrieben. Anschließend wartet das Board eine Sekunde und beginnt den Durchlauf von Neuem.

// Lege Button auf Pin 3 int buttonPin = 3; void setup() { // Starte die serielle Verbindung Serial.begin(9600); // Setze den Pin 3 als Inputpin pinMode(buttonPin, INPUT); } // Loop checkt den Button bei jedem Durchlauf und schreibt je nach Zustand einen Wert auf den seriellen Ausgang. void loop() { // Wenn Pin HIGH ist, schreibe H if (digitalRead(buttonPin) == HIGH) { serialWrite('H'); } // Sonst, schreibe L else { serialWrite('L'); } //Warte 1 Sekunde delay(1000); }

Siehe Auch

Please note: These are affiliate links. If you buy the components through these links, We may get a commission at no extra cost to you. We appreciate it.